Entwicklung von Pigniu. Perspektiven und Strategien

Pigniu

Die moderne Tourismusindustrie ändert sich unter dem Einfluss der globalen wirtschaftlichen Wandel und der Veränderungen der gesellschaftlichen Stimmungen und Trends, die dadurch entstehen. Globale Krise, Klimawandel, Zuwachs der Bevölkerung, Armut und Hunger bilden ein modernes System von Ansichten über die Welt.

Eines der wichtigsten Elemente der Reaktion der Gesellschaft ist die Globale Akzeptanz des Konzepts der nachhaltigen Entwicklung: «Unsere gemeinsame Zukunft» so lautet die führende Idee, nach der die Bedürfnisse der gegenwärtigen Generation bedeckt, und die der zukünftigen Generationen nicht beschädigt werden.

Häuser in Pigni

Häuser in Pigni

Es sollte hier bemerkt werden, dass die Tourismusbranche ist eine der eindrucksvollsten in den Fragen der Nutzung der natürlichen Ressourcen eines Gebiets durch die Menschen.Im Zusammenhang mit der Entstehung von neuen Formen des Tourismus wie stabiler, ländlicher, weicher und andere entstand die Notwendigkeit, Sie in die vorhandene Klassifizierung einzuschließen und Beziehung mit anderen Arten zu bestimmen.

Diese ziemlich neue, ökologisch freundliche Art von Tourismus wurde schon gründlich untersucht. Eine große Rolle in der Entwicklung des ländlichen Tourismus spielten auch die Berichte der europäischen Kommission für regionale und ländliche Entwicklung.

Es werdenalso zwei Richtungen in der Definition des ländlichen Tourismus gelegt:

  • Das Einkommen für die lokale Bevölkerung vom Aufenthalt der Touristen
  • Die lokale Kultur als bestimmende Komponente des touristischen Produkts

Auf der Basis der aktuellen Tendenzen im Bereich Tourismus und dank den natürlichen, historischen, sportlichen und kulturellen Attraktionen des Panixer Tals wird die Perspektive der touristischen Entwicklung des Dorfes Pigniu schon heute ganz realistisch.

Orte für Touristen in Pigni

Orte für Touristen in Pigni

Wichtigste Attraktionen für Touristen in Pigniu

In erster Linie ist das Dorf für die Touristen interessant, die sich auf eine lange, manchmal auch dutzendtägige Wanderung machen und in Pigniu übernachten. Es gibt hier schon einige Unterkunftsmöglichkeiten, und zusätzliche Bleibe-Varianten wie Mini-Hostels werden die touristische Statistik verbessern können. Außerdem wären die organisierten Campingplätze am Panixer Stausee von großem Vorteil, da viele Wanderer gerade diese Art der Hütung bevorzugen – so fühlt man sich komplett ein Teil der Natur.

Für die Familien, die in einer Großstadt leben und einen grünen, innländlichen Urlaub dem All-inclusive vorziehen, könnten zusätzliche Ferienhäuser bzw. Chalet-Häuser aufgerichtet werden. So können mehrere reisenden Familien für einige Wochen in Pigniu bleiben, die lokale Kultur kennen lernen, nicht nur am Stausee wandern und seine Wasserfälle und Löwezahn-Wiesen genießen, sondern auch in der Nähe liegende Dörfer und Städtchen besuchen. Für solchen Touristen gibt es schon in Pigniu Feuerplätze am Nordufer des Stausees von Panix.

Für diejenigen, die aber in einem Tag alle Sehenswürdigkeiten von Pigniu besichtigen möchten, sollte ein Ausflugsprogramm vorbereitet werden, im Rahmen dessen man über die Geschichte des Dorfes erfahren, die Kirche St. Valentin und das Quartier von Suworow besuchen, am Stausee kurz Picknick machen kann.

Haus von Suworow

Haus von Suworow

Was macht einen Wanderer in Pigniu bleiben wollen?

Eine der wesentlichsten und der schwierigsten Aufgaben so einer Art von Tourismus ist es, für die Reisenden die Atmosphäre von zu Hause zu schaffen. Dafür sollte man als Gemeinde-Teilnehmer in diesem Projekt auch beitragen.

Heute funktioniert in Pigniu das kleine gemütliche Hotel-Restaurant Alpine, das die meisten Unterhaltungsmöglichkeiten zur Verfügung der Touristen stellt. Neben den Speisen und Spezialitäten kann man sich hier auch wirklich gut erholen und erfahren, wie sich die Pigniu-Einwohner unterhalten.

Verein von Spielern in Karten

Neben den Musik-Abenden und Spielen wie Outdoor-Kegelbahn, Billard und Tischfußball, kann man hier das traditionelle Kartenspiel lernen. Club da Troccas funktioniert schon längst in Pigniu und veranstaltet mittwochs und an einem Samstag monatlich Turniere. Das Spiel ist in der Gegend sehr populär und häufigere Turniere auf dem höheren Niveau, sowie online Turniere, könnten bei der Entwicklung des Dorfes sicherlich helfen. Ein virtuelles Tarock-Spielhaus könnte nach dem Muster der Online-Casinos organisiert werden.

Auch so ein kleines Dorf im Panixer Tal wie Pigniu hat ziemlich große Chancen, zu einem super populären touristischen Ort zu werden!